top of page
  • AutorenbildSebastian Friedrich

Die zehn reichsten Besitzer von Fußballvereinen 2023

Im Jahr 2023 sind etliche Vereine in der Hand wohlhabender Investoren, die einige der bekanntesten und erfolgreichsten Fußballvereine der Welt besitzen. Diese Investoren haben ihr Vermögen in verschiedenen Branchen aufgebaut und nutzen nun ihr Geld, um die finanzielle Stabilität und den sportlichen Erfolg ihrer Vereine zu gewährleisten.


An der Spitze dieser Liste steht der Staatsfonds Saudi-Arabiens, der mit einem Vermögen von 379,51 Milliarden Euro Newcastle United besitzt. Auf dem zweiten Platz folgt der Qatar Investment Authority, der mit einem Vermögen von 260,91 Milliarden Euro Paris St. Germain kontrolliert. Beide Investoren haben bereits in der Vergangenheit große Summen in den Fußball investiert und sind bekannt dafür, dass sie ihren Vereinen alles zur Verfügung stellen, um Titel zu gewinnen.


Sheikh Mansour, ein Mitglied der königlichen Familie aus Abu Dhabi, ist der Besitzer von Manchester City. Mit einem geschätzten Vermögen von 24,86 Milliarden Euro hat er viel Geld in den Verein investiert und den Club in einen der Top-Clubs der Premier League verwandelt. Dietrich Mateschitz (mittlerweile verstorben), war Gründer von Red Bull und Besitzer von RB Leipzig. Er investierte in den letzten Jahren viel Geld in die Infrastruktur und die Spieler von RB Leipzig.


Andrea Agnelli ist der Besitzer von Juventus Turin und steht an fünfter Stelle. Er ist der Präsident der European Club Association und hat in den letzten Jahren Juventus Turin zu einem der erfolgreichsten Vereine Italiens gemacht. Todd Boehly, der Besitzer von FC Chelsea, steht an sechster Stelle. Er ist ein ehemaliger Hedgefonds-Manager und hat in den letzten Jahren viel Geld in den Verein investiert, um ihn zu einem der Top-Clubs in England zu machen.


Philip Anschutz, der Besitzer von LA Galaxy, steht an siebter Stelle. Er ist ein bekannter Geschäftsmann in den USA und hat in den letzten Jahren viel Geld in die MLS investiert. Stan Kroenke, der Besitzer von FC Arsenal, steht an achter Stelle. Er ist auch ein bekannter Geschäftsmann in den USA und hat in den letzten Jahren viel Geld in den Club investiert, um ihn in die Spitzengruppe der Premier League zu bringen.


Zhang Jindong, der Besitzer von Inter Mailand, steht an neunter Stelle. Er ist der Gründer der Suning Holding Group und hat in den letzten Jahren viel Geld in den Verein investiert, um ihn zurück an die Spitze des italienischen Fußballs zu bringen. Guo Guangchang, der Besitzer von Wolverhampton Wanderers, steht an zehnter Stelle. Er ist der Gründer des chinesischen Mischkonzerns Fosun International und hat in den letzten Jahren viel Geld in den Club investiert, um ihn in die Premier League zu bringen und ihn zu einem Top-Club zu machen.


Diese zeigt die zehn reichsten Besitzer von Fußballvereinen im Jahr 2023 auf:

  1. Staatsfonds Saudi-Arabien - Vermögen: 379,51 Milliarden - Verein: Newcastle United

  2. Qatar Investment Authority - Vermögen: 260,91 Milliarden - Verein: Paris St. Germain

  3. Sheikh Mansour - Vermögen: 24,86 Milliarden - Verein: Manchester City

  4. Dietrich Mateschitz - Vermögen: 18,60 Milliarden - Verein: RB Leipzig

  5. Andrea Agnelli - Vermögen: 16,60 Milliarden - Verein: Juventus Turin

  6. Todd Boehly - Vermögen: 12,71 Milliarden - Verein: FC Chelsea

  7. Philip Anschutz - Vermögen: 9,58 Milliarden - Verein: LA Galaxy

  8. Stan Kroenke - Vermögen: 8,06 Milliarden - Verein: FC Arsenal

  9. Zhang Jindong - Vermögen: 7,31 Milliarden - Verein: Inter Mailand

  10. Guo Guangchang - Vermögen: 6,17 Milliarden - Verein: Wolverhampton Wanderers

Insgesamt zeigt die Liste der reichsten Fußballvereinsbesitzer im Jahr 2023, dass die finanzielle Macht im Fußball bei wohlhabenden Investoren liegt, die in der Lage sind, große Summen in ihre Clubs zu investieren. Diese Investoren haben ihr Vermögen in verschiedenen Branchen aufgebaut und nutzen nun ihr Geld, um ihren Vereinen finanzielle Stabilität und sportlichen Erfolg zu garantieren.

Obwohl Kritiker die Auswirkungen der hohen Investitionen auf den Fußball diskutieren, ist es klar, dass die Investitionen der reichen Besitzer einen erheblichen Einfluss auf den Sport haben. Mit ihrem Geld können sie Spieler kaufen, Stadien bauen und den Erfolg ihrer Clubs sicherstellen.


Comments


bottom of page