top of page
  • AutorenbildSebastian Friedrich

Einnahmen der Bundesliga 2017/18 bis 2020/21

Die Einnahmen der Bundesliga setzen sich aus verschiedenen Quellen zusammen, darunter Spielbetrieb, Sponsoring, Werbung und Merchandising. Hier sind die Gesamteinnahmen der Bundesliga in den Jahren 2017/18 bis 2020/21 aufgelistet:


Einnahmen der Bundesliga aus der medialen Verwertung:

  • 2017/18: 1,177 Milliarden Euro

  • 2018/19: 1,376 Milliarden Euro

  • 2019/20: 1,443 Milliarden Euro

  • 2020/21: 1,489 Milliarden Euro

Einnahmen aus Eintrittskarten:

  • Saison 2017/18: 587,1 Millionen Euro

  • Saison 2018/19: 616,2 Millionen Euro

  • Saison 2019/20: 196,4 Millionen Euro (aufgrund von COVID-19-Spielunterbrechungen)

  • Saison 2020/21: 332,2 Millionen Euro (aufgrund von COVID-19-Spielunterbrechungen)

Einnahmen aus Sponsoring:

  • 2017/18: 1,34 Milliarden Euro

  • 2018/19: 1,42 Milliarden Euro

  • 2019/20: 1,26 Milliarden Euro

  • 2020/21: 1,18 Milliarden Euro

Einnahmen aus Merchandising:

  • Saison 2017/18: 338,9 Mio. Euro

  • Saison 2018/19: 337,7 Mio. Euro

  • Saison 2019/20: 322,8 Mio. Euro

  • Saison 2020/21: 274,2 Mio. Euro

Die Einnahmen der Bundesliga sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, insbesondere durch die gestiegene mediale Verwertung. In der Saison 2020/21 waren die Einnahmen aufgrund der Corona-Pandemie rückläufig, aber trotzdem immer noch auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Die Vereine sind zunehmend von einer breiten Diversifikation ihrer Einnahmequellen abhängig, um finanzielle Stabilität zu gewährleisten. Die Einnahmen aus Sponsoring und Merchandising sind hierbei wichtige Faktoren. Insgesamt bleibt die Bundesliga eine der finanziell stärksten Ligen der Welt und trägt maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Fußballs bei.







Comentarios


bottom of page